64° Festival del film Locarno   

Im Rahmen des Concorso internazionale wird als internationale Premiere der dritte Langfilm der französischen Regisseurin Mia Hansen-Løve gezeigt, Un amour de jeunesse. Mia Hansen-Løve begann ihre Karriere als Schauspielerin und debütierte als Regisseurin mit einem ersten Kurzfilm, Après mûre réflexion, den sie 2004 in Locarno präsentierte. Ihr erster Langfilm, Tout est pardonné (2007), wurde für die Quinzaine des réalisateurs ausgewählt, gewann den «Prix Louis-Delluc du premier film» und wurde in der Kategorie «Bester erster Film» für einen César nominiert. Le père de mes enfants (Der Vater meiner Kinder, 2009), ihr zweiter Langfilm, erhielt den Sonderpreis der Jury in der Sektion Un Certain Regard.

Die italienischen Filmemacher Gianluca und Massimiliano De Serio werden ihren ersten Spielfilmdebüt, Sette opere di misericordia, als Weltpremiere präsentieren. Die Zwillingsbrüder konnten sich in den letzten Jahren mit mehreren Kurzfilmen, Dokumentarfilmen und Videoinstallationen, die an zahlreichen internationalen Festivals zu sehen waren, einen Namen machen. Die Kurzfilme Mio fratello Yang (My Brother Yang, 2004) und Zakaria (2005) wurden beide für einen David di Donatello nominiert, und ihr zweiter Kurzfilm stand im Wettbewerb um den European Film Awards.

Das 64. Festival del film Locarno findet vom 3. bis 13. August 2011 statt.

Mittwoch, 8. Juni 2011, 11:18