Jury Nyon 2014   

Jean-Jacques Cunnac (Frankreich)

Jean-Jacques Cunnac
Er ist seit April 2000 technischer Leiter im Bereich Regie von France 3 National (Paris). Er erwarb ein Diplom der Hochschule für audiovisuelle Werke (E.S.R.A.) Paris und hat Dokumentarfilme und verschiedene ausgezeichnete Kurzspielfilme realisiert und war in verschiedenen Bereichen seines Fachs bei in- und ausländischen TV-Stationen tätig. Er ist auch Mitorganisator des christlichen Filmfestivals in Montpellier.

 

Amira Hafner-Al Jabaji (Schweiz)

Amira Hafner-Al Jabaji
Sie ist Islamwissenschaftlerin und Publizistin. Studien an der philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern, Studium der Islamwissenschaften und der Neueren Vorderorientalischen Philologie und der Medienwissenschaften an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftichen Fakultät. Mehrere ergänzende Weiterbildungen und Diplome. Autorin, Referentin und Beraterin in der Schweiz und im Ausland zu Themen rund um Islam im Allgemeinen, Muslime in der Schweizer und in europäischen Gesellschaften, Islam und Genderfragen, interkultureller und interreligiöser Dialog. Als Expertin mehrfach eingeladen zur Teilnahme an Filmgesprächen (Filmpodium Zürich). Kolumnistin für verschiedene Deutschschweizer Zeitungen. Mitbegründerin und Präsidentin des interreligiösen «Think Tank» (www.interrelthinktank.ch). Mitglied im Publikumsrat der SRG Deutschschweiz und seit 2013 Mitglied im Regionalvorstand der SRG Deutschschweiz.

 

Serge Molla (Schweiz) – Präsident

Serge Molla (Schweiz) – Präsident
Er ist Pfarrer (lic. theol. 1981) und Dr. theol. (1992). Er wirkte seit 1984 zunächst als Gemeindepfarrer und war von 1995-1996 Lehrbeauftragter an den theologischen Fakultäten in Lausanne und Neuenburg und von 2010-2011 auch in Genf. Er ist in der reformierten Kirche des Kantons Waadt zuständig für den Bereich «Kirche und Gesellschaft». Autor verschiedener Publikationen u.a. (zusammen mit G.Lugrin) zum Thema «Gott – eine Geisel der Werbung?» Er ist Mitorganisator eines Studienkreises für Film und  Mitarbeiter der Zeitschrift CinéFeuilles, schreibt regelmässig Filmkritiken und war 2008 erstmals Mitglied der Interreligiösen Jury am Festiv in Nyon und der Ökumenischen Jury in Locarno, sowie später in Cannes und zuletzt Mitglied der INTERFILM-Jury in Venedig.

 

Brigitta Rotach (Schweiz)

Brigitta Rotach
Sie engagiert sich Februar 2014 beim Berner Pionierprojekt «Haus der Religionen – Dialog der Kulturen», wo sie die Leitung der Kulturprogramme übernommen hat.1958 als Tochter einer jüdischen Mutter und eines christlichen Vaters geboren, hat sie in Zürich, Rom und Tübingen protestantische Theologie und Kunstgeschichte studiert. Ihre Dissertation über das Buch Jona in der bildenden Kunst verband diese beiden Interessengebiete. Von 1994-2011 Redaktorin und Moderatorin der Sendung «Sternstunde Religion» beim Schweizer Fernsehen (SRF). Mitglied von INTERFILM und Mitglied der Oekumenischen Jury Locarno (2998 und 2006) sowie der 2010 der interreligiösen Jury am Festival Visions du Réel in Nyon. Seit 2006 Mitglied der Jüdisch-liberalen Gemeinde Or Chadasch (JLG) in Zürich. Nach ihrer Rückkehr an die Universität Zürich nahm sie ein Habilitationsprojekt in Vergleichender Religionswissenschaft in Angriff und koordiniert seit 2010 die Sigi Feigel-Gastprofessur für Jüdische Studien. Sie ist Gründungsmitglied des Filmclubs  «Seret. Kino aus der Jüdischen Welt».

 

 

Dienstag, 15. April 2014, 11:43