Aktion 2000 / Grundlagen

«Time Out - anders weiter» - Grundlagentext von Dr. Josef Bruhin

 
Josef Bruhin  

Wir feiern die Zeit! Weltweite Festlichkeiten, wie sie die Menschheit noch nie gesehen hatte, begleiteten den jüngsten Jahreswechsel. Aber was für eine Zeit feiern wir denn?

Wenn Jesus mit der Ankündigung des Reiches Gottes so etwas wie ein permanentes Halljahr verkündet, so haben wir im Jahre 2000 nach der Geburt Christi allen Grund ein heiliges Jahr, ein Jahr der Unterbrechung und des Erlasses zu feiern: den alltäglichen, so oft zerstörerischen Lauf der Dinge anzuhalten, Brachzeiten einzuräumen, um zum Atmen zu kommen, nachzudenken und neue Kräfte zu sammeln, Lösungen zur Beseitigung der Unrechtsverhältnisse zu suchen und, so weit es in unsern Kräften liegt, auch einzuleiten. Es soll anders weitergehen im einundfünfzigsten Jahr, bzw. im Jahr 2001!

     
 

mehr ... - laden Sie sich den ganzen Text als Text-File (Format RTF) herunter (6 Seiten / 22kb)

 
 

Projektarbeit - Was heisst «Time Out - anders weiter»

 

Das Kampagnenthema 2000 in der Projektarbeit
Von Max Sigrist und Yvonne Buschor, Projektverantwortliche

«Erst wer seinen Blick über den Rand seines Suppentellers zu erheben vermag, erweitert seinen Horizont»: Wer Hunger hat, befindet sich im täglichen Überlebenskampf und mag nicht an Übermorgen denken. Wer sich mehr als zwölf Stunden pro Tag im Reisfeld bückt, hat keine Zeit, sich um die Gesundheit, um die Schule, um gleiche Rechte zu kümmern. In unseren Projekten versuchen Frauen, Männer und Kinder zu verschnaufen, dem rückenbrechenden Kreislauf ein Schnippchen zu schlagen. Sie suchen Mittel und Wege, ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen. Sie üben den aufrechten Gang. Einmal nachdenken und tun, was gut tut.

 

Wir zeigen anhand von vier Themenkreisen, wie Menschen über ihren eigenen Schatten springen. Manchmal gelingt das fast Unmögliche. Meist in kleinen Dörfern in einfachen, selbstverwalteten Projekten; denn Entwicklung beginnt von unten.

     
 

... mehr zu den Themenkreisen:

 
 
  • Weg aus der Verschuldung - Gott sei Dank gibt es die Reisbank
  • Weg zur Gesundheit - Hauptsache wir sind gesund
  • Weg zur Demokratie - Mitdenken und lenken
  • Weg zum ganzen Menschen - Wir sind das Kirchenvolk
 
Webmaster - Impressum- Geändert: 11/2/2000 - © 2000 Brot für alle / Fastenopfer